Ectoin® equi — Pferde können aufatmen.

Auch wenn wir das Frühjahr und die helle, warme Sommerzeit grundsätzlich herbeisehnen: Je näher der Frühling rückt, desto größer wird die Sorge um das allergisch reagierende Pferd.

Im Winterhalbjahr genießt das Pony bei idealen Haltungsbedingungen und pollenfreier Luft meist eine Verschnaufpause von Husten, Verschleimung der Atemwegen, erschwerter Atmung oder asthmatischen Anfällen. Doch wie wird das Tier im Frühjahr klarkommen?

Hippomed, der Hersteller des Inhalationsgerätes “Air One”, hat pünktlich zum Start der Allergiesaison ein neues, vielversprechendes Inhalationspräparat entwickelt und bereits erfolgreich getestet: Ectoin® Equi.

Um was für ein Medizinprodukt es sich bei Ectoin® Equi genau handelt, wo es herkommt und wie es wirkt, wird hier erläutert.

Ectoin Equi® ist ein Inhalationspräparat, welches zur Vorbeugung und Prophylaxe vor Beginn der Allergiesaison als auch zur symptomatischen Begleittherapie von jeglichen akut oder chronisch auftretenden Atemwegserkrankungen bei Pferden eingesetzt werden kann.

Was ist Ectoin?

Die zu 100% natürliche Substanz Ectoin aus der Gruppe der sogenannten “Extremolyte” gehört zu der Wirkstoffgruppe der kompatiblen Solute (= organische Verbindung mit hoher Löslichkeit in Wasser) und wird von sehr bemerkenswerten Mikroorganismen gebildet.

Es handelt sich dabei um Bakterien, die unter extremsten Umweltbedingungen existieren können. Sie leben in Wüsten, Salzseen, im Polareis, in der Tiefsee oder auch in Geysiren und haben es entsprechend mit sehr hohen oder tiefen Temperaturen, hohen Salz- oder Säurekonzentrationen, Austrocknung oder hoher UV-Strahlung zu tun — also mit sehr widrigen Umständen. Sie werden deshalb auch als “extremophil” (“extremliebend”) bezeichnet, zudem sind sie halophil (salzliebend). Überleben können diese Bakterien durch den Schutz des von ihnen produzierten Ectoins — ein Molekül, das aufgrund seiner vielen positiven Eigenschaften bereits Einzug in der Humanmedizin (Haut- und Lungengesundheit) gehalten hat und nun auch für Pferde verfügbar gemacht wird.

Wie wirkt Ectoin?

Die hochwirksame Haupteigenschaft des Ectoins ist seine kosmotropische (wasserstrukturbildende) und hydratisierende (wasserbindende) Wirkung. Ectoin bildet zellschützende und stabilisierende Wasserhüllen um verschiedene Grundbausteine des Organismus (z.B. um Proteine, Enzyme oder Zellmembranen, die in den Schleimhäuten der Atemwege eingelagert sind), und stellt damit eine langanhaltende Befeuchtung der Schleimhaut sicher. Durch physikalische Mechanismen (“preferential exclusion”) gelingt es dem Ectoin, sich selbst und benachbarte Proteine und Zellmembranen von einer schützenden, stabilen Wasserschicht zu umgeben und die (Schleim-)Haut damit widerstandsfähiger gegen äußere Stressfaktoren wie Allergene, Feinstaub oder Mikroorganismen zu machen.

Diesen “Lungenfeinden Nr. 1” wird der Eintritt in das Schleimhautepithel der Atemwege deutlich erschwert bzw. nahezu verwehrt - der Gesamtorganismus wird dadurch deutlich weniger belastet und die klassische Symptomatik der Atemwegserkrankung beim Pferd klingt entweder ab (Regeneration) oder kann ganz ausbleiben (bei einem prophylaktischen Einsatz). Das Ectoin tritt dabei nicht in die geschützten Zellen ein, sondern stützt sie von außen. Folgeeffekte dieser Eigenschaften des Ectoins sind die entzündungshemmende und -reduzierende sowie die pflegende und beruhigende Wirkung auf die empfindliche oder angegriffene Lungenschleimhaut. Schleimhaut- oder Zellschäden können so verhindert werden.

Bei bereits entstandenen Frühschäden wird die Regeneration des Gewebes gefördert, sodass die biologischen Strukturen erhalten bleiben können. Dabei soll der Einsatz von Ectoin nahezu nebenwirkungsfrei sein.

Die Inhalationstherapie an sich zielt durch den Einsatz der fein vernebelten, lungengängig gemachten physiologischen Kochsalzlösung zur Benetzung der Atemwege bereits auf die Befeuchtung der Bronchialschleimhaut ab, um diese gegen externe Störfaktoren wie Feinstaub oder Pollen zu stärken. Zudem soll festsitzender Schleim (beim Pferd besonders hartnäckig in den unteren, hinteren Atemwegen manifestiert) verflüssigt und “gangbar” gemacht werden. Der Einsatz des Ectoin® Equi verstärkt diese angestrebten Wirkungen, da es die Wasserbindung der Zellmembranen nochmals verbessert und dadurch die Fließfähigkeit erhöht. Das Ectoin® Equi von hippomed ist jetzt hier Horse Support Shop erhältlich.